Algemene info - KNVvK - Koninklijke Nederlandse Vereniging voor Koude

Algemene info

Algemene info

De KNVvK is een technische wetenschappelijke vereniging die op 23 september 1908 mede is opgericht door Prof. Heike Kamerlingh Onnes. Deze professor wist in dat jaar de laagste temperatuur op aarde te bereiken. Het is onze doelstelling om de ontwikkeling en de verspreiding van kennis te realiseren en de toepassing van koude te stimuleren.

De KNVvK heeft contact met veel organsiaties in binnen- en buitenland. Als lid van het IIR (International Institute of Refrigeration)  in Parijs  maken we deel uit van een internationaal netwerk. In 2012 organiseerde de KNVvK samen met IIR de internationale 10e Gustav Lorentzen conferentie  die gehouden werd van 25 t/m 27 juni, bij de TU in Delft. Met meer dan 140 sprekers en 5 keynotespeakers is een interessant programma gerealiseerd waar vanuit de gehele wereld velen aan hebben deelgenomen. Een volgende Gustav Lorentzenconferentie wordt in 2014 in China gehouden.

Kamerlingh Onnes medaille

Sinds 1950 reiken we elke vier tot vijf  jaar de vereniging de  Kamerlingh-Onnes-Medaille uit aan een persoon of instelling die zich bijzonder verdienstelijk heeft gemaakt voor het vakgebied. De laatste keer was dat op 25 juni 2012 aan Dr. Philippe Lebrun van CERN tijdens de openingsceremonie van de Gustav Lorentzen conferentie in Delft.

Algemeine Information im Deutsch können Sie hierunten lesen.

KNVvK
Königlich-Niederländischer Verein für Kälte

Verbindung zwischen Wissenschaft und Praxis

Anschluss an Kälte- und Klimatechnik
Der KNVvK ist ein wissenschaftlich-technischer Verein für Interessengruppen und Unternehmen in der niederländischen Kälte- und Klimatechnik. Der KNVvK entwickelt, beeinflusst und verbreitet Wissen über alles, was mit diesem Fachgebiet zu tun hat und sorgt für Informationsaustausch und Weiterbildung. Der Verein wurde 1908 gegründet. Weil er damit schon über 100 Jahre alt ist, hat der Verein in 2008 das Prädikat ‚königlich’ erhalten.

Die Mitgliedschaft im KNVvK ermöglicht es Interessenten, aktiv mitzuarbeiten und sich auf dem Gebiet der Kälte-, Klima- und Wärmetechnik zu informieren und weiterzubilden. Als KNVvK-Mitglied sind Sie ein Teil dieses technisch-wissenschaftlichen Netzwerkes.

Viele KNVvK-Mitglieder nehmen Schlüsselpositionen ein in Industrie, Wissenschaft und öffent-lichen Organisationen, gehören Fachausschüssen und Arbeitsgruppen an oder sind verbunden mit Instituten aus der Welt der Kältetechnik. Der KNVvK wird häufig hinzugezogen, um über Forschungsvorhaben und Anwendungsmöglichkeiten neuer Technologien oder über Gesetze und Verordnungen mitzudenken. Darum ist der KNVvK auch selbst Mitglied in vielen Gremien.

International ist der KNVvK über IIR (International Institute of Refrigeration) und gute Kontakte mit internationalen Partnervereinen der geeignete Wegbereiter für die Präsentation inter-nationaler Entwicklungen in der Kältetechnik auf dem niederländischen Markt.

Der KNVvK als Informationsquelle
Das Monatsmagazin „RCC Koude- en Luchtbehandeling“ (Kälte- und Klimatechnik) des KNVvK, herausgegeben von B+B Vakmedianet, deckt das gesamte Fachgebiet ab mit Informationen über Kälte- und Klimatechnik, Wärmepumpen und Wärmedämmung.

Die Redaktion richtet viel Aufmerksamkeit auf neue Gesetze und Verordnungen, Forschung, Aus- und Weiterbildung und die Anwendungsmöglichkeiten von Kälte. Neben Informationen über die Theorie hinter der Technik wird auch viel über praktische und umweltfreundliche Anwendungen berichtet.

Förderung und Anstöße
Der KNVvK unterstützt Forschungs- und Ausbildungsvorhaben innerhalb des Fachgebietes. 
Dabei arbeitet der Verein zusammen mit Organisationen wie der ‚Stichting Ontwikkeling Koeltechniek‘ (Stiftung zur Entwicklung der Kühltechnik). Auch arbeitet der KNVvK mit an der Erstellung von Richtlinien, Normen und Vereinheitlichungen auf dem Fachgebiet.

Das Postgraduierten Programm für Kältetechnik wurde vom KNVvK in Zusammenarbeit mit dem niederländischen Fachverband NVKL, dem belgischen Partner UBF-ACA, dem SOK (TU Delft und Universität Wageningen) und den Dozenten des Programms überarbeitet und aktualisiert. Um die Interessen des Ausbildungsprogramms zu wahren, wurde die ‚Stichting Post HBO Koudetechniek‘ (Stiftung für Postgrad. Programm Kältetechnik) errichtet.

Die Arbeit des KNVvK findet statt in in- und externen Arbeitsgruppen, an denen auch Mitglieder teilnehmen können. Dadurch sind diese direkt beteiligt an der Arbeit des Vereins und der Verwirklichung der Vereinsziele.

Veranstaltungen
Der KNVvK organisiert regelmäßig Tagungen und Kongresse, Seminare über Spezialthemen und Vortragsveranstaltungen. In 2013 und 2014 standen die neuen EU F-Gas-Verordnungen auf dem Programm.

Auf diesen Veranstaltungen vermitteln Sachverständige Informationen über aktuelle Entwick-lungen und werden in lockerer Atmosphäre Kontakte geknüpft und gepflegt. Der KNVvK organisiert auch internationale Tagungen, so wie die Gustav Lorentzen-Konferenz, die im Juni 2012 an der TU Delft stattfand.

KNVvK-Mitgliedschaft
Der KNVvK kennt Ordentliche Mitglieder (Personen) und Fördernde Mitglieder (Unternehmen und Institutionen, die die Arbeit des Vereins unterstützen). Alle Mitglieder erhalten das Monatsmagazin „RCC / Koude- en Luchtbehandeling“ kostenlos. Für beide Mitgliedskategorien gibt es außerdem Ermäßigungen bei der Teilnahme an Veranstaltungen und Exkursionen.

Mehr Informationen?
Für mehr Informationen besuchen Sie bitte unsere Website www.knvvk.nl
Auf diesen Seiten können Sie sich auch als Mitglied oder für eine Fachtagung anmelden.
Oder wenden Sie sich direkt an die Geschäftsstelle des KNVvK:

Anschrift: Ecofactorij 18,  NL - 7325 WC  Apeldoorn
              Postbus 10209,  NL - 7301 GE  Apeldoorn
Telefon:   +31 (0) 55 368 33 62
E-Mail:    info@knvvk.nl

Geschäftsstelle:  Etty de Boer